TOP-10 - Museen und Ausstellungen

Blicken Sie hinter die Kulissen und tauchen Sie ein in die Rostocker Geschichte. Unsere Top 10 der Ausstellungen und Museen sind nicht nur ein Tipp für die Schlechtwetter-Tage.


Heimatmuseum
(Alexandrinenstraße Warnemünde) Ein Kleinod Warnemündes in einem Fischerhaus aus dem 18. Jh. In der originalen Wohnung einer Warnemünder Familie erfahren Sie mehr über die Fischerei, das Lotswesen und das Badeleben in Warnemünde. Für Groß und Klein ein Vergnügen!
Stasi U-Haft
(Grüner Weg Rostock) Umfangreiche Informationen und Einblick in ein dunkles Kapitel der jüngeren Geschichte bietet diese Gedenkstätte und Dokumentationszentrum der BStU. Die Mitarbeiter stehen Ihnen für Fragen gern zur Verfügung und berichten über Schicksale. Kostenfreie Führungen.
Kloster zum Heiligen Kreuz
(Klosterhof Rostock) Das Kulturhistorische Museum der Stadt Rostock hat in der sehr gut erhaltenen Klosteranlage seinen Platz gefunden. Neben der Ausstellung zum Kloster und der Kirche finden Sie Kunst und wechselnde Schauen zur Stadtgeschichte. Eintritt ist frei. Montags leider geschlossen.
Kunsthalle
(Hamburger Straße Rostock) Die Rostocker Kunsthalle weiß zu überraschen. Informieren Sie sich vor der Reise unbedingt über die aktuelle Ausstellung. Die Sammlung umfasst Kunst aus dem Norden und Osten Deutschlands. Dauerausstellung kostenfrei.
Galerie Möller
(Alter Strom Warnemünde) Im Trubel des Alten Stroms läd Sie die Galerie Möller zum Betrachten aber auch zum Kauf ein. Keramik und Grafiken aber auch Malerei und Schmuck von deutschen, schwedischen und lateinamerikanischen Künstlern stehen zum Verkauf. Das Angebot wechselt alle 6 Wochen.

Schifffahrtsmuseum
(Traditionsschiff im IGA-Park Schmarl) Die sehr interessante Ausstellung auf dem alten Frachter der DSR-Reederei erzählt von der Geschichte des Schiffbaus. Original erhaltene Räume und Modelle in den Laderäumen zeigen das Alltagsleben der Seefahrer.
Max-Samuel-Haus Rostock
(Schillerplatz Rostock) Die Begegnungsstätte für jüdische Geschichte und Kultur Rostock bietet Ausstellungen, z.B. zu jüdischen Persönlichkeiten, aber auch Konzerte, Lesungen und Vorträge und eine Bibliothek. Die Stolpersteine der Stiftung findet man an vielen Stellen in der Stadt.
Darwineum
(Zoo Rostock im Barnstorfer Wald) Einer der schönsten Zoos Deutschlands wartet seit 8. September 2012 mit einer spannenden Neuigkeit auf. Das Darwineum ist nicht nur der neue Lebensraum für Gorillas, Orang Utans und Kattas sondern auch eine Erlebniswelt auf den Spuren der Evolution mit 40 Tierarten.
Zoologische Sammlung
(Universitätsplatz Rostock) Ein Geheimtipp in der Rostocker Innenstadt. Im Zoologischen Institut der Uni Rostock können Sie Tierpräparate aus aller Welt bestaunen. Unbedingt anschauen sollten Sie sich unseren "Pfeilstorch". Der Eintritt ist frei.
Marine Science Center
(Ostmole Warnemünde) Die Robbenforschungsstation der Uni Rostock verspricht ein spannendes Erlebnis. Erfahren Sie mehr über Sinnesorgane und Orientierungsvermögen der Seehunde und schauen Sie den Wissenschaftlern bei Ihren Experimenten über die Schulter. Fachführungen buchbar.